Sonderkollekte 1. September: Mammarosa

Mit der Kollekte am 1. September wollen wir die Arbeit der niederländischen Brustkrebs-Stiftung Mammarosa unterstützen.

In den Niederlanden bekommt 1 von 7 Frauen Brustkrebs. 80% der erkrank­ten Frauen geht es nach einer Behandlung wieder besser. Dabei ist es entscheidend, dass der Krebs früh entdeckt wird.

Wen unterstützt Mammarosa?
Jährlich erkranken in den Niederlanden 2400 Frauen mit Migrations­hintergrund an Brustkrebs.

Was macht Mammarosa?
Mammarosa unterstützt diese Frauen in Selbsthilfegruppen und mit Informationen. Denn viele von ihnen sind mit dem Niederländischen nicht gut vertraut; ihnen fehlen deswegen oft wichtige Informationen, um gute Entscheidungen im richtigen Moment zu treffen. Mammarosa bietet Aufklärung und Prävention durch Informationsabende, Sprechstunden und Selbsthilfegruppen. Auf der Website stehen Informationen in 12(!) Sprachen zu Krankheitsverlauf, medizinischer Betreuung und Leben im Alltag – viele davon als Audio- und Videoinformation. Mammarosa richtet sich mit der Website an die circa 2 Millionen Frauen in den Niederlanden, die von dieser Hilfe profitieren können.

Wie ist Mammarosa entstanden?
Die Stiftung wurde von Lide van der Vegt aus Den Haag gegründet. Lide van der Vegt ist selber als Krebserkrankte vielen anderen betroffenen Frauen begegnet und hat dabei erlebt, wie sehr diese Hilfe benötigen.

Wo gibt es weitere Informationen?
Mehr zu Mammarosa finden Sie im Internet unter www.mammarosa.nl. Alle Informationen zu Brustkrebs und Behandlung gibt es dort natürlich auch auf Deutsch!

Schon jetzt herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!