Kollekten und Spenden

Kollekten & SpendenUnsere Gemeinde erhält keine Kirchen­steuern, sondern lebt fast aus­­schließ­­lich von den Beiträgen ihrer Mit­glieder und von Kol­lek­ten und Spenden. Wir sind daher für jede finanzielle Zuwendung dankbar und freuen uns immer über neue Mitglieder!

Trotzdem möchten wir jeden Monat mit einer Gottes­dienst­kollekte ein diakonisches Projekt oder eine soziale Ein­rich­tung unter­stützen. Nachstehend finden Sie Hinter­grund­informationen zu unserer Sonder­kollekte des Monats.

Falls Sie am entsprechenden Sonntag nicht zum Gottesdienst kommen können, können Sie Ihre Spende für das jeweilige Projekt auch bis zum Ende des betreffenden Monats auf unser Gemeindekonto NL85 INGB 0000 1495 19, BIC: INGB NL2A bzw. DE54 5206 0410 0000 0036 89, BIC: GENODEF1EK1 überweisen. Bitte geben Sie unbedingt den Spendenzweck an (Projekt­name oder "Sonderkollekte" + Monat).

 

Sonderkollekte April: Deutsche Seemannsmission Rotterdam

Mit der Kollekte am Sonntag, den 31. März möchten wir die Arbeit der Deutschen Seemannsmission im benachbarten Rotterdam unterstützen.

Im größten Hafen Europas arbeiten die Seemannsmissionen heutzutage vor allem mit Bordbesuchen. Für die Seeleute, die kaum einmal an Land kommen, gehört dabei jede Begegnung mit Menschen, die den Alltag an Bord unterbricht und Raum zum Erzählen von zuhause und zum Teilen ihrer Freuden und Nöte gibt, zu den kostbaren Momenten im Hafen.

In Rotterdam geht der Seemannspastor mit einem offenen Ohr an Bord, macht aber auch im Rahmen von Gottesdiensten und Veranstaltungen auf die Situation der Seeleute und damit der Menschen im Getriebe der Globalisierung aufmerksam. Vor allem aber sind es zwei junge Freiwillige, die an Bord kommen und den Seeleuten kleine Serviceleistungen bieten – von der Telefonkarte über die Besorgung aus der Apotheke bis zum Transport für einen kleinen Ausflug an Land.

Die Seemannsmission ist für das Bereithalten von solchen Hilfestellungen, aber auch für die Gestaltung von Festtagsgrüßen oder für kleine Gaben an Bord auf Spenden und Kollekten angewiesen.

Nähere Informationen zur aktuellen Arbeit in Rotterdam finden Sie hier:

Haben Sie schon jetzt herzlichen Dank für das, was Sie geben!